DIE PROGRAMM-HIGHLIGHTS 2017/2018

 

MENSCHEN, TIERE, SENSATIONEN – die weihnachtliche Circus-Gala für die ganze Familie

Orientalische Schönheiten

In einer orientalischen Phantasie präsentiert Roberto Frank prachtvolle Kamele und scheue Lamas.

Elegant und temporeich wird ein faszinierendes und variantenreiches Dressurpotpourri geboten, welches für asiatisches und orientalisches Flair sorgt.

Circus mit Tieren, die bereits eine jahrhundertealte Geschichte haben und die auch schon in der Weihnachtsgeschichte vorkamen.


Kraftakrobatik an den Strapaten

An den Strapaten schraubt sich Leonardo Di Blasio in die Lüfte und bewegt sich dort mit einer schier unglaublichen Kraft und Präzision.

Der junge Italiener beweist dabei Mut und Anmut. Seine Umschwünge, Drehungen und Balancen im Spagat sind nicht ungefährlich.

Leonardo aber zeigt sie mit solch einer Leichtigkeit, dass das Risiko in den Hintergrund tritt.

Er verzaubert das weibliche Publikum mit seinem muskulösen durchtrainierten Körper vollends und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die Schwerelosigkeit.


Todesrad

Das akrobatische Highlight des 5. Wiesbadener Weihnachtscircus ist der tollkühne Ritt auf dem rotierenden Todesrad.

Mit viel Tempo und einer Menge Nervenkitzel zeigen die Ádám-Brothers artistische Tricks sogar auf der Außenseite des Todesrades.

Diese beiden waghalsigen jungen Artisten trotzen allen Gesetzen der Schwerkraft und laufen sogar mit verbunden Augen auf dem Todesrad.

Sie sind ohne Frage eine der waghalsigsten Artisten auf dem Todesrad.

Nicht zuletzt beweisen sie dies mit seinem Salto auf dem rotierenden Außenrad.


 

Sensation für Wiesbaden

Jonglage - das Spiel der flinken Finger

Wie ein Gentleman jongliert er auf gekonnt-humorvolle Art.

Elegant gekleidet mit Zylinder und Fliege bringt er einen Hauch der Unterhaltungskunst aus den goldenen 20er Jahren in die Manege des Wiesbadener Weihnachtscircus.

Sein artistisches Können und seine sympathische Persönlichkeit begeistern einfach jedes Publikum.


Groß und Klein

Max & Bamba ein ungleiches Paar. Ein großes Kamel und ein kleines Pony, solche Freundschaften gibt es nur im 5. Wiesbadener Weihnachtscircus. Die beiden Manegen-Stars zeigen in einer herzhaften Dressur, dass sie unzertrennlich sind. Eine tierische Liebesgeschichte in der Manege.

 

Clownerie

Zu einem echten Circus gehören Clowns.

Auch in diesem Jahr bringen unsere Clowns die Lachmuskeln in Schwung und sorgen auch an trübsten Tagen für ein Lachen im Gesicht,

denn wie sagte schon Charlie Chaplin "Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag".


Hunderevue der besonderen Art

Walter Frank präsentiert eine Hunderevue der besonderen Art - die putzmunteren Bellkünstler springen, klettern und balancieren, dass es eine wahre Freude ist.

Erleben Sie den besten Freund des Menschen zusammen mit seinem zweibeinigen Freund welche nicht nur in der Manege ein Team sind.


Der Traum an Seidentüchern

Eine wunderschöne Choreographie, kombiniert mit anmutigen Posen und atemberaubenden Stürzen in die Tiefe machen diesen Act zu einem besonderen Erlebnis.

Zu sphärischen Klängen gleitet Simonetta an ihrem Tuch hinab, wird eins mit diesem und nimmt dessen Geschmeidigkeit in ihren Bewegungen auf.

Simonetta bezaubert ihre Zuschauer mit scheinbar mühelosen Bewegungen in mehreren Metern Höhe.


Pony-Rasselbande

Kleine Pferde mit großer Leistung - die wohl quirligste Nummer in unserem Weihnachtscircus.

Sie werden begeistert sein, wozu "ganz normale Ponys" alles in der Lage sind. Frech und quirlig zeigen sie ihre einwandfreien Laufformationen und beweisen ihr Können.

Diese Ponys lassen nicht nur die Herzen der kleinen Besucher höher schlagen.


Luftring

Der Luftring gehört zu den klassischen Darbietungen in der Circuswelt. Hoch oben unter der Circuskuppel präsentiert die charmante Artistin elegant und mit geschmeidiger Dynamik alle Elemente dieser schwierigen Kunst.

Den notwendigen Nervenkitzel einer Luft-Darbietung erhält der Act durch den Verzicht auf zusätzliche Sicherungen.


Handstandartistik

Dévid präsentiert Ihnen eine der ältesten Disziplinen der Artistik - Handstände in luftiger Höhe auf der Flaschenstuhlpyramide.

Bis zu sechs Stühle stapelt der junge Artist auf haarsträubende Weise übereinander, während der Turm immer höher und wackeliger wird.

Währenddessen zeigt Dévid auf jedem Stuhl einen gekonnten Handstand.


Bauernhofdarbietung

Ein Hauch von "Bremer Stadtmusikanten" bieten Walter und Jessica Frank mit Ihren Bauernhoftieren. Eine lustige Kleintierrevue mit Bergziegen, Schafen, Enten, Hunden und den beiden Esel-Damen Anja und Bella lassen die Kinderherzen höher schlagen.

Die beiden Esel-Damen gehören zur der größten und seltensten Eselrasse der Welt, der American Mammoth Jackstock Esel.

Diese Darbietung wurde beim Internationalen Circus Festival in Holland mit einem Preis ausgezeichnet und ist nun erstmal in Wiesbaden zu erleben.


Hochseil-Akrobatik in Perfektion

Zu mitreißender Musik überquert Krisztián Ádám das dünne Drahtseil.

Egal ob Seilspringen hoch unter der Circuskuppel oder mit verbundenen Augen über das Hochseil - nichts ist dem jungen Artisten zu riskant.

Er hält das Gleichgewicht und trotz der Schwerkraft,
sodass dem Wiesbadener Publikum der Atem stockt.

Alles ohne jede Sicherung oder Bodenmatte – fiebern Sie mit.